BEAUTY HAUL

Jaja, ich weiß. Neujahr ist schon verdammt lange her und der letzte Blogpost auch. Dieses Jahr soll sich einiges ändern. Den Anfang machen ein paar gekaufte Liebschaften. Sinn dahinter ist für mich meinen Konsum schwarz auf weiß auf bunt zu dokumentieren. Was habe ich gekauft – wieso, weshalb, warum? 2017 soll in Punkto Shopping etwas gezügelter ablaufen. Ganz nach dem Minimalisten-Mantra: Weniger ist mehr! Heute geht’s mit meiner liebsten Kategorie los: Beauty.

beauty haul

Kypris Antioxidant Dew: Hoch gelobt von etlichen Beauty-Bloggern ist dieses Serum mit wunderschönem Packaging. Nicht das günstigste, aber nachdem ich lange Zeit nur noch selbstgemachte Öle an meine ölige, feuchtigkeitsarme, zu Rötungen neigende Haut gelassen habe, wollte ich auch einfach mal wieder was kaufen – #shameonme
Das Serum spendet Feuchtigkeit, beruhigt Rötungen, lässt den Teint strahlen und zieht sofort ein. Die Marke verwendet nur hochwertige, biologische Inhaltsstoffe und setzt sich auch mit ihrem ökologischen Fußabdruck auseinander. Die komplette Philosophie hinter Kypris finde ich unterstützenswert. Zudem ist das Produkt ohne ätherische Öle, was gerade bei einer empfindlichen Haut zu Reizungen führen kann. Damit hatte ich vor allem 2016 zu kämpfen. Meine Haut wurde durch das Ausprobieren einer Marke, die einen hohen Anteil ätherischer Öle in ihren Produkten verwendet, so dermaßen scheiße, dass ich das lange Zeit wieder gerade löffeln durfte. Ihr seht, ich könnte darüber Romane schreiben. Kurzfassung: Bombe! Ausprobieren!

Oskia Renaissance Cleansing Gel: Oh ja, da ist natürlich auch die Blogger-Community schuld. Das rosa Gel verwandelt sich zu einem wohlriechendem Öl und sorgt auch – na, wer ahnt es schon? – für mehr Glow. Nach Kokos- und Sesamöl hatte ich Bock auf was Neues, das ab und zu ins Gesicht darf. Die kleine Vitaminbombe hilft mit antioxidierenden und entzündungshemmenden Wirkstoffen, empfindliche und beschädigte Haut zu reparieren und lässt müde Haut wieder munter aussehen. Ich nehme es manchmal auch um mein Make-up zu entfernen, aber es ist laut Oskia nicht für die Augenpartie konzipiert. Trotzdem große Liebe!

Kjaer Weis Cream Blush: Oh, wie lange träume ich schon von diesem schönen Creme Blush. Ich möchte meine dekorative Kosmetik nach und nach auf nachhaltige Marken umstellen und ich bin einfach ein High-End-Opfer. Der Preis ist natürlich ziemlich pricy, aber danken wir einfach mal meiner zuckersüßen Schwester alias der Weihnachtsfee. Ich war immer ein Puder-Rouge-Mädchen, aber auf nackter Haut halten Puderprodukte kaum oder werden ziemlich fleckig, sobald ich davor ein Öl oder Serum verwende. Entgegen aller Erwartungen hält Above & Beyond ganz fabelhaft auf meiner Haut und zaubert die schönste Frische seit langem ins Gesicht.

Mason Pearson Haarbürste B2: Einmal Mädchentraum erfüllt. Ich bin ja der Meinung, das jeder eine Wildschweinbürste für die Haare benötigt. Mit den Borsten lässt sich prima Sebum, das sich unschön auf dem Haaransatz sammelt, bis in die Längen verteilen und ist somit die beste Pflege für eine gesunde Haarpracht. Mittlerweile wasche ich meine Haare nur zwei- bis viermal im Monat mit mildem Shampoo oder Roggenmehl, spüle mit Apfelessig, entwirre sie mit dem Tangle Teezer, massiere Olivenöl in die Kopfhaut und pflege sie mit der Wildschweinbürste. Mason Pearson ist in diesem Bereich DIE Marke und viele schwören auf das Traditionsprodukt, das oft noch an die nächste Generation weitergegeben wird. (Äh nee, Mama. Ich will deine widerliche Schweinebürste nicht!)

Kings of Sweden Konjac Schwamm: Seit meinen krassen Hautproblemen in 2016 versuche so wenig wie möglich zu verwenden und reinige mein Gesicht morgens lediglich mit einem Schwamm aus der pulverisierten Wurzel der Konjacpflanze. Wenn ich das richtig verstanden habe ist der pH-Wert etwas alkalischer als der unserer Haut und reinigt somit auf natürliche Weise. Nach zwei bis drei Monaten landet das Ding einfach auf dem Kompost – ähhh, hab ich eh nicht – und zersetzt sich von alleine. #zerowaste
Mein Schwamm mit rosa Tonerde ist extra für müde und fahle Haut. Ihr seht das Schema in meiner Hautpflege 😀

Merken

Merken

Be first to comment