Tricks in der Schuhpflege – 5 Tipps für die Winterzeit

Da kauft man sich schon teure Winterschuhe und ehe man sich versieht, schaut man auf Salzränder, glanzloses Leder oder Wasserflecken. Was man gegen diese und andere Probleme machen kann? Einfach weiterlesen!

Salzränder

Man läuft durch die Straßen und schon sind Salzränder nicht weit. Diese lassen sich aber zum Glück leicht mit einer Lauge aus Feinwaschmittel oder Essigwasser beseitigen.

Wasserflecken

Trotz regelmäßiger Pflege kann es oft zu Wasserflecken und –Rändern kommen. Gegen dieses Problem einfach eine Banane essen und die Schuhe mit der Innenseite der Schale abreiben. Nach dem Trocknen wird der Vorgang wiederholt und schon sind die Lieblingsschuhe resistenter gegen miese Regenschauer.

Mattes Leder

Polieren ist für glänzendes Leder nicht immer notwendig. Auch Möbelpflege aufsprühen und mit einem weichen Lappen drüber wischen lässt Leder wieder strahlen. Unterwegs macht die Arbeit ein Lippenpflegestift. Einfach auf ein Taschentuch geben, das Leder einreiben – fertig sind die glänzenden Schuhe. Geht übrigens auch mit Pflegetüchern.

Schmutz

Dreck und Kratzer können mit einem Radiergummi entfernt werden. Auch Radierschwämme eignen sich nicht nur für empfindliche Oberflächen im Haushalt, sondern radieren quasi auch Schmutz von unseren Tretern weg. Bei manchen Materialien eignet sich dafür sogar Nagellackentferner.

Wachs

Auch bei besonders hartnäckigen Flecken wie Kerzenwachs auf dem Schuh, wie es zur Weihnachtszeit mal passieren kann, gibt es einen Tipp. Einfach den Fleck auf heißester Stufe mit dem Fön beheizen und das Wachs mit einem Stofflappen aufnehmen oder das Wachs im Gefrierschrank mehrere Stunden erstarren lassen und danach einfach lösen.

1 Comment

Leave a Reply